Immer wieder unseriöse Berichterstattung zum Thema Cannabis in der Medizin

Vor kurzem erschien in einer grossen Deutschschweizer Sonntagszeitung ein Artikel mit dem Titel «Cannabis hilft nicht bei psychischen Leiden». Der Artikel bezieht sich auf Auswertungen australischer Forscher, die bestehende Studien von 1980 bis 2018 analysiert und ausgewertet haben. Liest man den Artikel durch, bleibt ein negativer Eindruck zurück. Die Resultate seien ernüchternd. Es gäbe bisher keine Hinweise, dass medizinisches Cannabis bei psychischen Erkrankungen hilft. Weder bei Depressionen, Angststörungen, posttraumatischen Belastungsstörungen, ADHS noch Psychosen hat sich ein positiver Effekt nachweisen lassen, steht darin geschrieben. Das liess uns aufhorchen. MEDCAN gibt es nun schon seit fünf Jahren und unsere Mitglieder machen andere Erfahrungen. Cannabis ist sicherlich kein Wunderheilmittel und kann bei psychischen Erkrankungen auch kontraproduktiv sein, ihm aber jegliche Wirkung abzusprechen, ist falsch.

Medical Cannabis Verein Schweiz
Kalkbreitestrasse 6
8003 Zürich
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Newsletter

Login


Copyright MedCan | Impressum | Statuten